« Zurück zur Übersicht
mpunkt Headergrafik für AMP - Accelerated Mobile Pages

AMP - Accelerated Mobile Pages

Heute stellen wir Dir einen Begriff vor, der in der letzten Zeit zu einem wichtigen Element geworden ist: Accelerated Mobile Pages (kurz: AMP). AMP dienen dazu, Websites in einem einfachen Format darzustellen. Das Besondere an diesem Format ist, dass die Inhalte schnell geladen werden können. Es funktioniert über alle Geräte hinweg und ist sehr leistungsstark.

Google legt viel Wert darauf, dass Websiteinhalte mobil optimal dargestellt werden. Eine schnelle Ladezeit ist genauso wichtig, wie eine gute Lesbarkeit der Inhalte. Der Konzern wird nicht müde zu betonen, dass die Mobile Optimierung ein wesentliches Rankingkriterium ist.
Du solltest dieses Thema nicht unbeachtet lassen, wenn Du mit Deiner Website auf den vorderen Plätzen landen möchtest.

mpunkt Blogbeitragsgrafik AMP-Tags in geschweifter Klammer

Wie genau ist das Format aufgebaut?

AMP ist nichts anderes als HTML, aber es gibt einige Einschränkungen dafür. Eine AMP-HTML-Seite setzt sich aus normalen HTML-Tags zusammen. Das Besondere ist, dass einige HTML-Tags durch spezielle AMP-Tags ersetzt worden sind. Außerdem werden AMP-Seiten von Suchmaschinen als solche erkannt.

Google selbst greift beim schnellen Laden der Inhalte auf den AMP-Cache zurück. Das ist ein Proxy-Netzwerk, das für die Bereitstellung der benötigten AMP-Dokumente sorgt. Der Automatismus trägt dazu bei, dass AMP-HTML-Seiten abgerufen werden können und im Cache gespeichert werden. Google weist außerdem darauf hin, dass der Cache ein integriertes Validierungssystem besitzt. Es ist dafür verantwortlich, dass die Site auch wirklich reibungslos funktioniert und nicht von externen Faktoren beeinflusst wird.

Wo kommt AMP zum Einsatz?

AMP-Seiten eignen sich für die unterschiedlichsten Websites. Das können zum Beispiel E-Commerce-Websites, Newsplattformen oder gemeinnützige Sites sein. Die schnellen Ladezeiten und die übersichtliche Darstellung der Informationen sorgen für eine hohe Benutzerfreundlichkeit.
Google weist darauf hin, dass viele Sites einen Anstieg der Besucherzahlen vorweisen. Dies wirkt sich auch auf den Umsatz aus, der über die Seiten generiert wird. Somit stehen AMP-Sites nicht nur für eine bessere Performance, sondern auch für ein höhere Monetarisierung.

Mit AMP Geschichten erzählen

AMP-Sites eignen sich besonders gut für das Storytelling. Dafür gibt es ein spezielles AMP-Storyformat, das für das Geschichtenerzählen gedacht ist. Das Format steht kostenlos zur Verfügung und ist an keine Plattform gebunden. Die Inhalte lassen sich ansprechend visualisieren und Du kannst auf Layout-Vorlagen zurückgreifen.
Google legt besonderen Wert darauf, dass sich die Geschichten einfach und schnell zusammenstellen lassen. Deshalb sind die technischen Komponenten unkompliziert gehalten. Der Erfolg der Geschichten lässt sich mithilfe von verschiedenen Analyseverfahren verfolgen und messen.

mpunkt Blogbeitragsgrafik AMP Popup

Hilfe zur Einrichtung von AMP

Google stellt eine eigene Site zur Verfügung, auf der Du viele hilfreiche Informationen findest. Hier erhältst Du zum Beispiel eine ausführliche Einführung, wie Du Deine erste AMP-Seite erstellst. Das Ganze ist als Lernprogramm konzipiert, in dem Du Schritt für Schritt alle wichtigen Elemente in Deine Website integrierst. Zur weiteren Optimierung stehen Dir verschiedene Tutorials zur Verfügung. Du findest auf der Site von Google alles, was Du für AMP brauchst.

Google bietet mehrere Veranstaltungen zum Thema AMP an. Dazu gehören zum Beispiel die AMP Roadshow, die AMP Conf und die AMP Contributor Commit.
Außerdem existiert eine Community, die sich mit der Weiterentwicklung auseinandersetzt. Hier kannst Du auch Probleme melden und Verbesserungsvorschläge mitteilen.

Wie sinnvoll ist der Einsatz von AMP?

Die dargestellten Funktionen bringen viele Vorteile für Unternehmen mit sich. Doch gibt es auch einige kritische Stimmen, die an der Nützlichkeit von AMP zweifeln. AMP ist ein Produkt von Google. Dahinter steckt eine Strategie des Konzerns, sich mit seinem Produkt gegenüber der Konkurrenz zu behaupten. Google hat eine extra Site nur für AMP eingerichtet. Dies deutet darauf hin, dass der Konzern viel Zeit und Geld in die Entwicklung gesteckt hat.

Ein zweiter Punkt ist, dass die mobile Version einer Website vielen völlig ausreicht. Berücksichtigt man die Hinweise der Pagespeed-Tools und setzt diese um, hat man bereits eine schnelle und saubere mobile Version.
Bei der Verwendung von AMP solltest Du außerdem nicht vergessen, dass alle Inhalte über die Server von Google laufen. Daher solltest Du auch im Hinterkopf behalten, dass hier der Datenschutz eine wichtige Rolle spielt. Google selbst hat auf diese Entwicklung reagiert und eine neue „AMP-Consent“ Komponente hinzugefügt.

(Quelle Amp-Consent: https://amp.dev/documentation/components/amp-consent/ Quelle Datenschutzproblematik bei AMP https://www.rankeffect.de/mag/online-marketing/dsgvo-amp/)

Abschließende Bemerkung

Die Ausführungen haben gezeigt, dass AMP eine sinnvolle Lösung ist, um die Performance einer Site zu verbessern. Google belohnt die Verwendung von AMP mit einer besseren Platzierung in den Ergebnissen. Aus Nutzersicht sind AMP die bessere Wahl, da die Inhalte sehr ansprechend dargestellt werden und schnell laden.
Google selbst listet auf der eigenen Website ausführliche Beispiele auf, die den Nutzen von AMP eindeutig hervorheben.

Du solltest auch immer im Hinterkopf behalten, dass Google Zugriff auf Deine Inhalte hat, wenn Du eine AMP Site generierst. Daher brauchen AMP auf jeden Fall einen Datenschutzhinweis, in dem Du angibst, auf welche Daten der Konzern Zugriff hat.

Lies Dir auf jeden Fall alle Informationen zu AMP auf der Site von Google durch und mache Dich vollständig mit den verschiedenen Funktionen vertraut.

Gut zu wissen: Eine AMP lohnt sich besonders dann, wenn Du bereits eine gute mobile Version Deiner Site besitzt. Ist das nicht der Fall, dann können wir das ändern! Hier erfährst du mehr zu responsive Webdesign und Co.

Apropos schnell ladende Seiten: Hast Du schon unseren flotten OnePager https://www.masken4free.de/ entdeckt?

Nein - dann klicke einfach auf den Link und bestelle Deine kostenlose Maske!

Was unsere Internetagentur sonst noch alles leistet erfährst Du hier.

Du hast Interesse an einem Online-Shop? Dann Ruf uns einfach an oder schick‘ uns eine Nachricht!