« Zurück zur Übersicht
Grafische Darstellung der verschiedenen Browser

Cache leeren

Als Webagentur erreichen uns immer wieder Kunden, die Probleme mit ihrem Browser haben. Sei es eine nach einer Änderung falsch dargestellte Seite oder Schwierigkeiten mit einem Login oder Kontaktformular, viele dieser Probleme lassen sich auch von Laien ganz einfach lösen. Oft hilft da schon das Löschen des Browsercaches. Daher zeigen wir heute Schritt für Schritt, wie man unter Windows und den bekannten Browsern den Cache leeren kann.

Internet Explorer
Beginnen wir mit dem wohl verbreitetsten Gerät: die Desktopversion von Windows. Hier ist der Microsoft-eigene Internet Explorer vorinstalliert. Folgen Sie diesen Anweisungen, um ihren Cache zu leeren:

Screenshot: Einstellungen im IE Browser Zahnrad-Symbol
Screenshot: Optionene Browserverlauf löschen Schritt 3 im IE Browser
Screenshot: Browserverlauf löschen Schritt 4 und 5 im IE Browser
  1. Klicken Sie rechts oben im Internet Explorer auf  das Browsermenü, zu erkennen am blauen Radsymbol.
  2. Hier finden Sie als vorletzten Punkt den Eintrag „Internetoptionen“, öffnen Sie diese.
  3. Unter dem Reiter „Allgemein“ oben im neuen Fenster sehen Sie einen Abschnitt „Browserverlauf“: klicken Sie hier auf den Button „Löschen…“.
  4. Setzen Sie nun die Haken bei „Temporäre Internet- und Websitedateien“ und bei „Cookies und Websitedaten“ und entfernen den bei „Bevorzugte Websitedaten beibehalten“.
  5. Nun noch ein Klick unten auf den Button „Löschen“ und der ihr Cache ist erfolgreich geleert.

Chrome
Ein weiterer beliebter Browser unter Windows ist Chrome von Google. Auch hier wieder die Schritt für Schritt Anleitung:

Grafische Darstellungen: Einstellungen Button im Chrome Browser
Screenshot: Erweiterte Einstellung im Chrome Browser
Screenshot: Browserdaten löschen im Chrome Browser
Screenshot: Cache leeren im Chrome Browser
  1. Klicken Sie rechts oben auf das Browsermenü, hier zu erkennen durch die drei horizontalen Balken übereinander.
  2. Unter dem Punkt „Einstellungen“ öffnet sich ein neuer Tab.
  3. Klicken Sie am unteren Ende auf den Link „Erweiterte Einstellungen anzeigen“.
  4. Im neu angezeigten Inhalt befindet sich der Abschnitt „Datenschutz“ mit dem Button „Browserdaten löschen…“, klicken Sie auf diesen.
  5. Setzen Sie im erschienenen Overlay den Haken bei „Bilder und Dateien im Cache“.
  6. Durch den abschließenden Klick auf „Browserdaten löschen“ haben Sie auch hier ihren Cache geleert.

Mozilla Firefox
Unter Windowsnutzern auch sehr verbreitet ist der Mozilla Firefox, in dem Sie wie folgt vorgehen müssen:

Symbol für das Navigieren der Einstellungen im Chrome Browser
Screenshot: Wurzelebene der Einstellungen im Chrome Browser
Screenshot: Button in den Einstellungen zum Cache leeren im Chrome Browser
  1. Rechts oben befindet sich wieder das Browsermenü, wieder mit den drei horizontalen Balken.
  2. Durch Klick auf das Symbol „Einstellungen“ öffnet Firefox das Fenster mit den Einstellungen.
  3. Gehen Sie hier im Menü mit den Symbolen ganz rechts auf den Punkt „Erweitert“.
  4. Nun sehen Sie darunter eine Leiste mit Reitern, gehen Sie hier auf „Netzwerk“.
  5. Jetzt können Sie unter „Zwischengespeicherte Webinhalte“ ihren Websiten-Cache und unter „Offline-Webinhalte und –Benutzerdaten“ ihren Anwendungs-Cache jeweils unter dem Button „Jetzt leeren“ löschen.

Opera
Knapp weniger verbreitet ist der vom norwegischen Unternehmen „Opera Software“ entwickelte, gleichnamige Browser Opera. Dort löschen sie ihren Cache folgendermaßen:

Screenshot: Menü-Schaltfläche im Opera Browser
Screenshot: Einstellungen im Opera Browser
Screenshot: Browserdaten löschen im Opera Browser
Screenshot: Browserdaten löschen Schritt 6 im Opera Browser
  1. Das Browsermenü bei Opera befindet sich links oben, Sie öffnen es durch Klick auf den Namen „Opera“.
  2. Wie im Chrome öffnet sich unter „Einstellungen“ ein neuer Tab.
  3. Gehen Sie links im Menü auf den Eintrag „Datenschutz & Sicherheit“.
  4. Ganz oben unter „Privatsphäre“ erscheint nach einem Klick auf den Button „Browserdaten löschen…“ ein Overlay.
  5. Wählen Sie nun ihren gewünschten Zeitraum (falls Sie sich unsicher sind: je weiter dieser zurück liegt, desto wahrscheinlicher haben Sie alle Daten im Cache dabei).
  6. Abschließend noch den Haken bei „Cache“ setzen und durch Klick auf „Browserdaten löschen“ bestätigen.

Safari
Der letzte relevante Browser unter Windows ist der von Apple entwickelte Safari. Ihren Cache leeren Sie hier so:

Screenshot: Einstellungen im Safari Browser Zahnrad-Symbol
Screenshot: Fenster mit Einstellungen zum Datenschutz im Safari
Screenshot: Bestätigungsfenster im Safari
  1. Rechts oben finden Sie wieder das Browsermenü.
  2. Unter „Einstellungen“ erscheint beim Safari ein kleines Fenster.
  3. Gehen Sie im Menü mit den Icons auf den Punkt „Datenschutz“.
  4. Leider ist es hier nur möglich, sämtliche Websitedaten auf einmal zu löschen. Dies erledigen Sie durch Klick auf den Button „Alle Website-Daten entfernen“.
  5. Anschließend müssen Sie im aufgehenden Warnfenster noch unter dem Button „Jetzt entfernen“ bestätigen. Ihr Cache ist daraufhin leer.

In den kommenden Wochen werden wir ihnen hier auch noch Lösungen für verschiedene Browser auf dem Mac und mobilen Geräten vorstellen.