« Zurück zur Übersicht
Joomla Blogbeitrag Headerbild

Joomla!

Das Open-Source-System Joomla!

Joomla! ist auf dem Markt sehr verbreitet. Dies mag daran liegen, dass es als Open-Source-System jedem Nutzer frei zur Verfügung steht. Joomla! ist ein Nachfolger von Mambo und hat sich im Laufe von zehn Jahren zu einem erfolgreichen CMS-System entwickelt. Dieser Erfolg ist der Tatsache zu verdanken, dass die Community kontinuierlich zur Verbesserung der Open-Source-Software beitragen kann. Joomla! ist vielfältig einsetzbar. Es kann für die Erstellung von Firmenwebsites, Blogs, Vereinsseiten und vieles mehr verwendet werden. Ein weiterer Pluspunkt liegt in der Mehrsprachigkeit. Im Angebot finden sich rund 64 Sprachen, die zur Einrichtung einer mehrsprachigen Website verwenden werden können. Ohne größere Programmierkenntnisse ist es möglich, mehrsprachige Sites aufzubauen, was Joomla! auch für Anfänger interessant macht. Ein integriertes Hilfssystem sorgt dafür, dass sich Neulinge in das CMS-System hineinfinden. Eine weitere Unterstützung erhalten Joomla! Anwender von der Community. Dabei stehen zahlreiche Foren zur Verfügung, in denen Firmen oder Teams ihr Wissen kostenlos mit anderen Personen teilen. Regelmäßige Updates sorgen dafür, dass das CMS-System vor Angriffen von außen geschützt ist.

Joomla Blogbeitrag Inhaltsbild 1
Joomla Entwicklung

Die wichtigsten Joomla! Features und Bedienelemente

Joomla! ist ein CMS-System, das auf die Erstellung von Inhalten setzt. Der WYSIWYG-Editor trägt dazu bei, dass Du Content ohne größere Programmierkenntnisse aufbauen kannst und Dich gleichzeitig auf der Bedienoberfläche gut zurechtfindest. Du kannst aus einer Vielzahl von Layouts und Modulen auswählen, die Dir bei der Seitenerstellung helfen. Ein wichtiges Element von Joomla! stellt das Frontend dar. Der Bereich gibt Dir eine Übersicht, wie die User Deine Website in „echt“ sehen. Standardgemäß gibt Joomla! Layoutvorlagen vor, die Du für Deine Website verwendet kannst. Selbstverständlich ist es möglich, auch Deine eigene Vorlage zu verwenden, die Du nach Deinen Wünschen und Vorstellungen anpasst. Wie bei WordPress auch findest Du im Internet zahlreiche Templates, die Du in die Site integrieren kannst. Ein weiterer wichtiger Bestandteil des CMS-Systems ist der Backendbereich. Er bildet den Verwaltungsbereich von Joomla!, durch den Du grundlegende Einstellungen an Deiner Website vornehmen kannst. Dazu gehört zum Beispiel die Global Configuration, durch die Du zum Beispiel den Seitentitel festlegst oder Einstellungen für den Contentbereich vornimmst. Mithilfe des User Managers legst Du die Benutzer für Deine Website fest, die Zugriff auf die Bedienelemente von Joomla! haben. Als Administrator hast Du die alleinigen Zugriffsrechte, aber Du kannst weitere Personen den Zugriff auf Deine Website erlauben. Der Module Manager gibt Dir die Möglichkeit, Deine Website im Baukastenverfahren aufzubauen. Beispiele für Module sind die Menüleisten oder Anmeldeformulare. Mithilfe des Module Managers kannst Du eigene Module erstellen oder bestimmte Module einblenden oder ausblenden.

Joomla Blogbeitrag Inhaltsbild 2
Dynamische Inhalte mit Joomla Static Content Manager

Der Media-Manger stellt ein sehr gutes Hilfsmittel dar, um Bilder für Deinen Websiteauftritt zu verwalten. Zur Erstellung des Contents steht der Static Content Manager zur Verfügung. Mithilfe dieser Funktion kannst Du statischen Content wie zum Beispiel ein Impressum erzeugen. Der Content Items Manager ist für die Generierung von dynamischen Inhalten zuständig. Joomla! hat viele weitere Funktionen zu bieten, die eine ausführliche Einarbeitung in das System voraussetzen. Die wichtigsten Funktionsweisen sind hier nur kurz aufgeführt, um Dir einen Einblick zu geben, welche Bereiche Dir zur Verfügung stehen. Zur ausführlichen Einarbeitung in das CMS-System empfiehlt es sich, einen Leitfaden aus dem Internet zu laden und sich das Programm zu Übungszwecken auf den eigenen Rechner zu installieren.

Die Vorteile von Joomla! im Kurzüberblick

Die Ausführungen haben Dir einen kleinen Einblick in das CMS-System gegeben. Damit sollte Dir aufgezeigt werden, dass durchaus eine Alternative zu WordPress existiert, die Dir vielfältige Möglichkeiten zur Websiteerstellung bietet. Die einfache Benutzeroberfläche und Bedienung sollen Dir den Einstieg in das System erleichtern, ersetzen aber nicht das ausführliche Ausprobieren und Testen des Programms. Für fortgeschrittene Anwender stehen zahlreiche Erweiterungen für Joomla! zur Verfügung, die unter dem folgenden Link zu finden sind https://extensions.joomla.org/. Diese Zusatzanwendungen kannst Du Dir kostenpflichtig oder kostenlos laden. Unter dem angegebenen Link findest Du auch zahlreiche Templates, die Du in die eigene Site einbinden kannst. Für Designer bietet das CMS-System den Vorteil, dass es für Onlineanwendungen entwickelt worden ist. Die Templates von Joomla! basieren auf Bootstrap und sich somit für das Responsive Design geeignet. In Joomla! lassen sich außerdem eigene Schriftarten einbinden, die sich besser für die Darstellung von ausgefallenen Designs eignen. Entwickler haben Zugriff auf die Cloud-Storage Dienste von Amazon, Dropbox oder Google und die FTP-Funktion stellt sicher, dass Dateizugriffe möglich sind, ohne alle Dateien und Verzeichnisse beschreibbar zu machen. Die Mikrodatenbibliothek erleichtert die Automatisierung des AutorenTags und die Erzeugung von Markups für Verzeichnisse. Eine weitere nützliche Funktion stellt die Bannerverwaltung dar, die eine Einbindung von Kampagnen und zahlreichen Bannern ermöglicht. Mithilfe der Syndication kann ein Newsfeed erstellt werden, den User abonnieren. Dadurch ist es auch möglich, News von anderen Seiten einzubauen, die den Usern dann angezeigt werden. Somit ist Joomla! ein vielfältig einsetzbares System, das eine umfassende und flexible Gestaltung einer Website ermöglicht. Du solltest das CMS-System auf jeden Fall einmal ausprobieren, um festzustellen, ob es Deinen Anforderungen und Vorstellungen auch wirklich entspricht.

Du möchtest wissen welches CMS-System für Dich am besten geeignet ist? Dann bist du bei uns goldrichtig! Einfach Kontaktformular ausfüllen, E-Mail schreiben oder gleich anrufen!