« Zurück zur Übersicht
mpunkt Grafik zeigt vier Icons in den Google-Farben mit dem Titel des Blogbeitrages

Kostenlose Google Tools

Heute stellen wir Dir zehn kostenlose Google-Tools vor.
Das Unternehmen bietet eine Reihe von Produkten an, die viele nützliche Funktionen mit sich bringen und bei der Internetgemeinde sehr beliebt sind.
Sie dienen zum Beispiel zur Verbesserung der Suchmaschinenoptimierung, zur Generierung von Aufmerksamkeit oder einfach zum Verteilen von interessanten Inhalten.

Neben den bekannten kostenlosen Diensten wie YouTube oder Google Analytics existieren eine Vielzahl von weiteren nützlichen Anwendungen.
Wir stellen Dir die gängigsten und beliebtesten, aber auch nicht so bekannte Tools vor, die für viele Bereiche sehr nützlich sind.

Google Expeditionen

Inhaltsgrafik zeigt ein Icon mit einer roten Weltkugel für das Google Tool "Expeditions""

Kleiner Trip zum Nordpol gefällig?
Oder mal schnell das eigene Nervensystem von allen Seiten beleuchten?
Mit dieser App könnt ihr Eure spontane Expedition starten!
Mit der App „Google Expeditions“ könnt ihr Euch viele interessante VR-Themen auf Eurem Handy oder Tablet ansehen und neue Orte, Museen und Co. entdecken.

Google Analytics

Das kostenlose Werkzeug für Websiteanalysten

Google Analytics gehört zu jedem Websiteauftritt dazu, wenn Du die Useraktivitäten messen und Deine Website kontinuierlich verbessern möchtest. Du solltest allerdings eine gewisse Zeit mitbringen, um Dich in die verschiedenen Funktionen einzuarbeiten.

Du kannst sehr viel mit Google Analytics erfassen. Dazu gehören zum Beispiel die Verweildauer auf Deiner Site, die Länderzugehörigkeit der User und die verwendeten Endgeräte. Mit Google Analytics kannst Du auch feststellen, welche Deiner Seiten eine hohe Aufmerksamkeit von den Usern bekommen. Außerdem wird ermittelt, von wo aus die User auf Deine Site gekommen sind. Zum Beispiel über die direkte Googlesuche, die Social-Media-Kanäle oder eine Landingpage.

Bei der Integration von Google Analytics ist darauf zu achten, dass Du die Datenschutzbestimmungen einhältst. Deine User müssen darauf hingewiesen werden, dass
Du das Tool zur Analyse verwendest.

Die Google Search Console

Tiefer gehende Analysen für Deine Website

Diesem Tool hat Google bereits ein umfangreiches Update und eine Rundumerneuerung spendiert. Du findest hier einen ausführlichen Überblick über Deine Website. Dazu gehören die Suchanfragen der User, die Impressionen Deiner Site in den Suchergebnissen und die durchschnittliche Verweildauer.

Die Search Console kann aber noch viel mehr. Du kannst zum Beispiel eine Sitemap dort hinterlegen, nach Fehlern suchen, die strukturierten Daten überprüfen und Dir anschauen, wie der Googlebot Deine Website sieht.

Die Google Search Console ist ein Pflichtwerkzeug für jeden Websitebetreiber. Es ist eines der besten kostenlosen Tools und ermöglicht eine Vielzahl von Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten.

Google PageSpeed Insights

Teste die Geschwindigkeit Deiner Website

Das kostenlose Tool ist von Google ebenfalls verbessert und optimiert worden. Alles ist übersichtlicher dargestellt und Du findest eine umfangreiche Liste mit Hinweisen, wie Du die Geschwindigkeit Deiner Site erhöhen kannst.


Du kannst Dir die Geschwindigkeit für die Desktop-Variante und die mobile Variante anzeigen lassen. Ist alles im grünen Bereich, hast Du Deine Site zum Beispiel sehr gut für Smartphones optimiert. Im roten und orangenen Bereich sieht es dagegen etwas anders aus. Hier solltest Du dringend nachbessern.

Lighthouse Tool

Inhaltsgrafik zeigt ein Icon mit einem grünen Leuchtturm für das Lighthouse Tool des Google Chrome Browsers

Mit dem Lighthouse Tool des Google Chrome Browsers könnt Ihr Eure Webseite noch genauer analysieren.

Die Webseite wird unter den Gesichtspunkten „Performance“, „Best Practices“ und „SEO“ unter die Lupe genommen.

Danach erhältst Du ein detailliertes Feedback mit vielen Verbesserungsmöglichkeiten. Etwa, ob Du die Alt-Tags in Bildern, oder eine Meta Description hinterlegt hast. Das Lighthouse Tool findest Du in den Entwicklertools in Deinem Google Chrome Browser.

Google Trends

Behalte die neusten Entwicklungen im Blick!

Ein weiteres wichtiges Werkzeug ist Google Trends. Hier kannst Du Dir anzeigen lassen, nach welchen Themen am häufigsten gesucht wird. Dies ist wichtig, wenn Du zum Beispiel eine neue Site erstellen willst oder die Keywords einer bestehenden Site anpassen möchtest. Du siehst, welche Keywords relevant sind und bei den Usern ein hohes Interesse bewirken. Außerdem lassen sich damit saisonale Trends feststellen.

Der Google Tag Manager

Die beste Websiteanalyse

Für die kontinuierliche und komplette Websiteanalyse bietet sich dieses Tool an. Du brauchst hier nur einen Code in die Site einbauen und hast dann Zugriff auf eine ganze Palette von Analysetools.

Der Google Tag Manager lässt sich zum Beispiel mit Google Analytics und weiteren Tools von Google und Drittanbietern verknüpfen.
Du hast dann alle Deine Analysen im Blick und kannst auf eine Vielzahl von sinnvollen Funktionen und Einstellungen zurückgreifen.

Google Notizen

Mit der App „Google Keep“ hast Du alle Deine Ideen nicht nur im Kopf, sondern auf Deinem Handy, Tablet und Computer! Mit Google Keep hast Du die Möglichkeit schnell und unkompliziert Notizen zu verfassen. Dabei kannst du Bilder, Sprachaufnahmen und schnelle Skizzen speichern und später wieder darauf zugreifen. Praktisch an dieser App ist auch die Funktion, Notizen anzupinnen, Labels hinzuzufügen und ihnen Farben zu geben. So behältst Du Deine wichtigsten Ideen immer im Blick, ergänzt sie und gibst ihnen Prioritäten.

Am Computer kannst Du die App als eine Erweiterung in Deinem Google Chrome Browser verwenden und synchronisieren. Bei so vielen guten Einfällen verliert man schnell den Überblick, daher kannst Du Dir auch Erinnerungen in Google Keep einstellen.

Google My Business

Ein wichtiges Tool für Unternehmen

Jedes Unternehmen sollte einen Business-Eintrag anlegen. Das ist wichtig, damit potenzielle Interessenten gleich alle wesentlichen Daten im Blick haben. Im Unternehmensprofil sind zum Beispiel die Telefonnummer, die Adresse und die Öffnungszeiten hinterlegt. Außerdem können Bewertungen zu den Dienstleistungen des Unternehmens abgegeben werden. Eine weitere Option ist, Fotos und Beiträge zu integrieren. Dazu gehören auch Veranstaltungen und besondere Aktionen.


Google My Business kann wie die virtuelle Visitenkarte eines Unternehmens angesehen werden. Deshalb ist es wichtig, diese richtig anzulegen und zu pflegen. Das Tool zeigt Dir, wie viele Personen den Eintrag aufgerufen haben und von dort aus auf die eigentliche Website gegangen sind. Als Beispiel siehst Du hier unseren Google My Business Eintrag.

Der Business-Eintrag wird auf der rechten Seite angezeigt, wenn jemand Dein Unternehmen über die Google-Suche aufruft. Deshalb ist es wichtig, dass Du hier alle notwendigen Informationen hinterlegst, die Dein Unternehmen betreffen.

Google Drive, die hauseigene Cloud

Für die Dokumentenverwaltung- und Sicherung hat Google ein eigenes System konzipiert. Das Tool eignet sich für Privatpersonen, Teams und Unternehmen.

Vom Computer, Tablet oder Smartphone aus lassen sich Dokumente hochladen und für andere Personen freigeben.
Die Inhalte sind in der Cloud sicher verwahrt und vor fremden Zugriff geschützt. Alle Informationen sind übersichtlich dargestellt und die integrierte KI hilft dabei, wichtige Inhalte schnell zu finden.

Du kannst die Dokumente auch offline bearbeiten. Sie werden dann automatisch synchronisiert, sobald Du online gehst.
Eine weitere nützliche Funktion ist das gemeinsame Editieren von Dokumenten. Gleichzeitig können mehrere Personen an Inhalten arbeiten. Das ist vor allem bei Teambesprechungen sinnvoll.

Was unsere Internetagentur sonst noch alles leistet erfährst Du hier.

Du hast Interesse an einem Online-Shop? Dann Ruf uns einfach an oder schick‘ uns eine Nachricht!