« Zurück zur Übersicht
mpunkt Headergrafik zeigt Bildschirm Grafik mit Eigenschaften einer Produktseite

Produktseite Onlineshop

Die Produktseite ist das wichtigste Aushängeschild eines Shops und sollte ansprechend und übersichtlich gestaltet sein. Das Ziel ist, die Aufmerksamkeit des Users auf sich zu ziehen und das Kaufinteresse zu wecken.

Doch wie sieht eine optimale Produktseite aus und welche Punkte gilt es zu beachten?

Das richtige Produktbild finden und ansprechend platzieren

Bei der Auswahl des Bildes ist darauf zu achten, dass es hochwertig ist und das Produkt sehr gut widerspiegelt. Das Produkt sollte in unterschiedlichen Perspektiven dargestellt werden. Gerne wird auch die Zoomfunktion verwendet, um das Bild zu vergrößern.

Verzichte darauf, Produktbilder von fremden Websites zu verwenden. Das ist natürlich eine schnelle und bequeme Vorgehensweise, aber bringt gewisse Risiken mit sich. Das Urheberrecht liegt nicht bei Dir und es kann zu einer Abmahnung kommen. Du kennst Deine eigenen Produkte sicher am besten. Deshalb macht es Sinn, eigene Bilder zu erstellen.

Aus SEO-Sicht ist es wichtig, dass die Bilder mit einem Alt-Tag versehen werden. Dadurch können die Suchmaschinen erkennen, was auf der Darstellung zu sehen ist.

Die richtige URL finden und ausweisen

Eine gut gewählte URL ist wichtig, um den Suchmaschinen und dem User die Navigation zu erleichtern. Zahlreiche Online-Shops scheitern an einer sinnvollen und übersichtlichen Strukturierung ihrer URLs. Oft werden willkürliche Zahlen- und Buchstabenkombinationen gewählt, die nichts mit dem eigentlichen Produkt zu tun haben. Gerade bei sehr vielen Produkten ist dann keine sinnvolle Navigation und Vorgehensweise mehr zu erkennen. Verliert der Websitebesucher den Überblick, ergeht es der Suchmaschine nicht anders.

Besser ist es, eine URL festzulegen, die den Produktnamen und wichtigsten Suchbegriff enthält. Auch die Kategorien sollten mit enthalten sein.

Die mobile Optimierung nicht vergessen

Suchmaschinen wie Google weisen schon seit mehreren Jahren darauf hin, dass der Trend zum Bestellen per Smartphone oder Tablet zunimmt. Es kann einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil darstellen, dem Kunden ein optimales Verkaufserlebnis auf dem Smartphone zu bieten.

Produktbilder, Content und Formatierungen sehen in der Desktopvariante ansprechend aus. Doch in der mobilen Version ergeben sich ganz andere Formate und Darstellungsoptionen. Es ist wichtig, die Produktseite in unterschiedlichen Darstellungsvarianten zu betrachten, um Fehler und Probleme rechtzeitig zu erkennen.

Die Besonderheit des Produktes hervorheben

Inhaltsgrafik zeigt Icon für ein hervorgehobenes Produkt

Der Content nimmt auch innerhalb der Produktseite eine wichtige Rolle ein. Es reicht nicht aus, das Produktbild und den Preis zu platzieren. Vielmehr fordern die User nach einer ausführlichen Produktbeschreibung, die durch Bewertungen zum Produkt ergänzt wird. Der Content sollte dabei auf die spezifischen Eigenschaften des Produktes eingehen und die Vorteile herausstellen. Es ist wichtig, sich von anderen Anbietern abzuheben und die Alleinstellungsmerkmale hervorzuheben.
Das beginnt schon mit einer aussagekräftigen Überschrift und mit einem gut durchdachten Design, das sich durch die gesamte Produktseite zieht. Der Text sollte so gestaltet sein, dass er den Leser anspricht und ihn zum Kauf animiert.

Wichtige Informationen nicht vergessen

Kunden legen Wert auf korrekte und vollständige Angaben. Dazu gehören auch die richtige Auszeichnung und Angabe der Mehrwertsteuer und die Versandkosten. Die Versandkosten können mit einem Link versehen werden, der auf eine allgemeine Übersicht zu den Versandbedingungen verweist. Bei der Mehrwertsteuer ist es wichtig anzugeben, ob diese bereits im Preis enthalten ist oder zusätzlich erhoben wird.

Eine weitere Pflichtangabe ist der Preis pro 100g, der direkt unter dem eigentlichen Produktpreis stehen sollte. Das ist gerade für Shop Betreiber wichtig, die Produkte aus dem Lebensmittelbereich anbieten. Die Schaltfläche „zum Warenkorb hinzufügen“ darf ebenfalls nicht fehlen, damit der Kunde die gewünschten Produkte auch kaufen kann. Ein Direktkauf über die Produktseite ist aus rechtlicher Sicht nicht möglich, denn der Käufer muss erst den kompletten Abwicklungsprozess durchlaufen. Dadurch soll sichergestellt werden, dass der Kunde Zeit für den Bestellprozess hat und genau sieht, welche weiteren Kosten auf ihn zukommen.

Kundenbewertungen mit einfließen lassen

Inhaltsgrafik zeigt Produktbewertung

Jeder Kunde möchte gerne wissen, ob das Produkt die gewünschten Eigenschaften mitbringt oder nicht. Dabei können Bewertungen von Kunden eine große Rolle spielen, die das Produkt bereits käuflich erworben haben. Gerade positive Bewertungen sind wichtig und unterstreichen die Qualität des eigenen Produktes. Wichtig sind umfassende Bewertungen, die einen Eindruck von den Eigenschaften vermitteln und eine ehrliche Einschätzung abgeben. Du kannst einen gewissen Anreiz setzen, indem Du die Kunden dazu animierst, Bewertungen abzugeben. Einige Unternehmen bieten zum Beispiel kleine Belohnungen an, wenn der User das gekaufte Produkt einer Bewertung unterzieht. Du kannst hier sicher sein, dass es sich um echte Bewertungen handelt, die direkt von Deinen Kunden stammen.

Abschließendes Fazit

Die Gestaltung einer Produktseite erfordert klare Vorgaben, die unbedingt einzuhalten sind und zum Verkaufserfolg maßgeblich beitragen. Die reine Produktpräsentation reicht hier nicht mehr aus, um sich gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen. Vielmehr geht es um eine glaubwürdige Darstellung der Vorzüge und die Berücksichtigung von Kundenbewertungen, die von echten Käufern stammen sollten. Wichtig ist, nicht von der Konkurrenz abzuschreiben oder Fotos von einer fremden Seite zu verwenden.

Was unsere Internetagentur sonst noch alles leistet, erfährst Du hier.

Du hast Interesse an einem Online-Shop? Dann Ruf uns einfach an oder schick uns eine Nachricht!