« Zurück zur Übersicht
mpunkt Blogbeitragsgrafik Web-Shop mit einer Videoproduktbeschreibung für die Nutzerfreundlichkeit

Usability

Usability verbessern und Nutzer begeistern

Die Verbesserung der Usability dient in erster Linie dazu, eine Website für User optimaler zu gestalten. Wie der Begriff schon sagt, geht es um die Benutzerfreundlichkeit einer Site. In vielen Fällen wird das Hauptaugenmerk auf die Suchmaschinenoptimierung und die technischen Aspekte gelegt. Dabei wird gerne das Design oder die Bedienungsweise der Website vergessen. Eine Site mag sehr gut in den Suchergebnissen ranken. Dies bedeutet aber noch lange nicht, dass sie auch bei den Seitenbesuchern ankommt. Sichtbar wird dies zum Beispiel an der Verweildauer und den Zugriffszahlen. Websitebetreiber wundern sich dann, woran es denn liegen könnte, dass die Zahlen so schlecht sind. Sie vergessen dabei gerne, wie wichtig eine nutzerfreundliche Site ist. Einen User interessiert nicht, welche technischen Aspekte hinter einer Seite stecken und ob sie für die Suchmaschinen optimiert worden ist.

Nutzerintention – Worauf lege ich mein Hauptaugenmerk?

Er möchte schnell und einfach die Informationen finden, nach denen er sucht. Daher ist es wichtig, sich mit der Usability zu befassen und auf eine gute Seitengestaltung zu achten.
Damit Du Deine Usability verbessern kannst, geben Dir die folgenden Ausführungen einen Einblick in dieses Themenfeld.

Usability beginnt ganz am Anfang

Usability betrifft jeden Bestandteil einer Website. Dazu gehört auch die Landingpage. Hier erhält der Kunde einen ersten Eindruck von Deinem Dienstleistungsangebot. Du solltest schon hier darauf achten, dass dieses Marketingelement ansprechend gestaltet ist. Es geht hier nicht nur um eine sinnvolle Platzierung des Werbelinks und der Call-to-Action. Diese Seite sollte bereits an das Design Deiner Hauptsite angepasst sein, mit allem was dazugehört. Zum Design gehören auch die Corporate-Design-Vorgaben und eine sinnvolle Strukturierung.

Was sind häufige Fehler?

mpunkt Blogbeitragsgrafik Web-Shop mit einem großen roten X durchgestrichen, da nicht benutzerfreundlich

Das Schlimmste, was passieren kann, ist ein unausgewogenes Gesamtkonzept. Die Usability-Vorgaben müssen für jeden einzelnen Bestandteil eingehalten werden. Was bringt eine gut ausgebaute Landingpage, wenn die eigentliche  Site nicht benutzerfreundlich ist. Der Effekt verpufft einfach in der Luft und alle vorherigen Mühen sind umsonst gewesen. Im Internet begegnen Dir immer wieder solche gravierenden Fehler. In einem Fall ist die Landingpage gut gemacht und die Website schlecht. Im anderen Fall überzeugt der Internetauftritt, aber die Landingpage oder der Auftritt in den sozialen Netzwerken nicht.

Usability ist ein Rundum-Paket und zieht sich wie ein roter Faden durch alle Marketingkanäle. Der User erwartet heute ein gut durchdachtes Marketingkonzept und die Kaufentscheidung hängt auch maßgeblich vom Gesamtbild des Unternehmens ab.

Wie sieht eine benutzerfreundliche Website aus?

Zu den technischen Aspekten gehören zum Beispiel die Ladegeschwindigkeit und eine gute Darstellung auf mobilen Endgeräten. Dies sollte in unseren modernen Zeiten eigentlich selbstverständlich sein, um den User zum Produktkauf oder zum Durchlesen von Informationen zu bewegen. Schnelligkeit heißt aber auch, dass die benötigten Informationen unkompliziert gefunden werden. Viele Inhalte auf eine Site zu packen bedeutet nicht gleichzeitig die Struktur zu vernachlässigen.

Unser Team testet jede Webseite vor ihrer Onlinestellung auf ihre Usability und Browserkompatibilität.

Auch hier gilt: Qualität vor Quantität

mpunkt Blogbeitragsgrafik Web-Shop mit Daumen hoch für eine benutzerfreundliche Website

Die Qualität darf nicht unter der Quantität leiden. Selbstverständlich ist es wichtig, eine Site mit Inhalten zu füllen. Dabei wird aber sehr schnell vergessen, dass eine sinnvolle Strukturierung und eine gute Orientierung wichtig sind.
Dafür kannst Du auch auf die Hilfe der Internetgemeinde oder auf Bekannte zurückgreifen. Eine bestehende Site kann ganz einfach getestet werden, indem Du sie einem ausgewählten Personenkreis präsentierst. Diese Gruppe beantwortet ein paar wichtige Fragen zur Auffindbarkeit und Strukturierung Deiner Site. Diese stellt auch fest, wie schnell und einfach ein bestimmter Begriff, ein Produkt oder eine Information gefunden wird.

Usability aus der Nutzerperspektive betrachten

Du musst Dich in die Situation hineinversetzen, wie Du Dir eine gute Site vorstellt und was Deine User erwarten. Du bist ja sicherlich selbst nicht erfreut, wenn eine Site langsam lädt und Du die gewünschten Informationen nicht auf Anhieb findest.
Orientierungshilfe können Dir Sites aus dem Internet geben, die eine sehr gute Usability vorweisen. Dort findest Du eine Reihe von Beispielen, die Dir dabei helfen, die eigene Struktur zu verbessern. Außerdem kannst Du Dir in unseren Referenzen ansehen, wie wir unsere Webseiten nutzerfreundlich gestalten.

Usability ist aber mehr als eine reine Strukturierung von Inhalten und Seiten. Es geht darum, den User vernünftig und sinnvoll zu begleiten und ihm eine Reihe von Hilfestellungen anzubieten. Dazu gehört zum Beispiel auch eine gute Navigationshilfe, ein FAQ-Bereich oder ein Chat-Fenster.

Usability sollte auch mit dem Webdesign im Einklang stehen

Das von Dir festgesetzte Design sollte sich durch die gesamte Website ziehen. Dazu zählen auch Begrifflichkeiten und Bezeichnungen. Du kannst nicht einfach auf der nächsten Site das Layout und die Anordnung der Elemente ändern. Menschen sind Gewohnheitstiere und brauchen einen roten Faden, an dem sie sich orientieren können. Deshalb ist die Realisierung eines Websiterelaunchs auch so schwierig, denn Du änderst ja in vielen Fällen komplett die gewohnte Struktur. Dies ist besonders problematisch, wenn sich Deine Site vorher einer hohen Beliebtheit erfreut hat.

Zum Testen der Benutzerfreundlichkeit stehen Dir zahlreiche Tools zur Verfügung. Verschiedene Anbieter haben sich ebenfalls auf das Testen von Websites spezialisiert. Sie greifen dabei nicht nur auf Programme, sondern auch auf viele Websitetester zurück.

Kurzes Fazit

Usability ist ein wichtiges Thema und darf nicht außer Acht gelassen werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Struktur und Übersichtlichkeit sichergestellt wird und die User alle Infos auf Anhieb finden.

Du fragst Dich, ob Deine Webseite benutzerfreundlich strukturiert ist und möchtest einen Relaunch wagen? In unserem Portfolio findest Du zahlreiche Beispiele gelungener Projekte. Einfach eine Nachricht schreiben oder gleich anrufen!

Was unsere Internetagentur sonst noch alles leistet erfährst Du hier.